Gemeinde Glarus Nord

Informationen zur Gemeinde-Struktur-Reform.

Studie energieautarke Region Glarus Nord

Im Anhang befindet sich die Originalfassung der Studie "Energieautarke Region Glarus Nord" von Alice Hefti, Studentin an der Hochschule Wädenswil (Studiengang Umweltingenieurwesen).    

Podiumsgespräch "Raumplanung"

00/00/

Unter dem Patronat der kantonalen Grünen diskutieren am Mittwoch, 28.Oktober 09 um 19h30 im GH Ennenda nationale Experten mit lokalen Politikern darüber, welche Chancen bei der Raumplanung in den drei neuen Gemeinden nicht verpasst werden sollten, und wo besondere Herausforderungen auf die konkrete Umsetzung warten.

Podiums-Teilnehmende:

Glarus Nord energieautark - Presseberichte zur Präsentation

Im Anhang finden Sie die Presseberichte zur Informationsveranstaltung "Kann Glarus Nord seine Energie selbst erzeugen" vom Montag, 17. August im SGU Näfels. Das Echo der Teilnehmer war sehr positiv und es haben sich auch einige anwesende Personen spontan zur Mitarbeit an einer energieautarken Region Glarus Nord entschlossen. Wer Interesse an einer Mitwirkung zur Realisierung von Energie-Projekten in der Region Glarus Nord hat, soll sich bitte mit der politisch neutralen Gruppe "Glarus Nord energieautark" (Arbeitsname) in Verbindung setzen.

Folien zur Information über energieautarke Regionen

Als Anhang finden Sie die Folien der beiden Präsentationen der Veranstaltung vom 17. August 09 im SGU

  • Präsentation von Ann-Kristin Peterson: Was sind energieautarke
    Regionen?, Vorteile, Überblick über die Situation im In- und Ausland.
  • Präsentation von Jürg Rohrer: Situation in Glarus Nord, basierend auf einer Studienarbeit von Alice Hefti

Gegenwärtig formiert sich eine politisch unabhängige Gruppe von
aktiven Personen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an
einer Mitarbeit haben.  nord@gruene-gl.ch

Energieautarke Region Glarus Nord - Präsentation

00/00/

Kann Glarus Nord seine Energie zu 100% selbst erzeugen?

Es werden die Resultate einer Studie der Hochschule Wädenswil präsentiert, welche sich mit dieser Frage befasste. Ausserdem:

  • Was sind die Vorteile einer energieautarken Region
  • Beispiele von energieautarken Regionen
  • Was wäre zu tun in Glarus Nord, um bezüglich Energie unabhängig zu werden?

Öffentliche Veranstaltung, jedermann ist herzlich eingeladen

Gemeinderat: Qualität vor Regionalität

Grüne stellen Qualität in den Vordergrund

Die Grünen Glarus Nord werden an der Gemeindeversammlung vom 10. Juni Änderungsanträge stellen. Ziel ist eine fortschrittliche Gemeindeordnung, welche neue, unverbrauchte Kräfte zur Mitarbeit in der Gemeinde animieren kann.

Für die Grünen Glarus Nord ist wichtig, dass neue, unverbrauchte Kräfte die Geschicke der neuen Gemeinde in die Hand nehmen. Für neue Kräfte ist eine Mitarbeit jedoch nur dann attraktiv, wenn die Gemeindeordnung fortschrittliche Rahmenbedingungen schafft.  

Gemeindeversammlung GLN

00/00/
SGU Näfels

Orientierung Gemeindeversammlung

00/00/
Ort noch unbekannt

Vernehmlassung Gemeindeordnung Glarus Nord

Im Anhang befindet sich die Vernehmlassungsantwort der Grünen Glarus Nord zur neuen Gemeindeordnung. Unsere Hauptforderungen sind:

Grüne wollen keine Katze im Sack kaufen

Grüne wollen keine Katze im Sack kaufen

Die Grünen Glarus Nord werden an der Gemeindeversammlung vom 14. Januar beim Traktandum "Gemeindeparlament" einen Rückweisungsantrag stellen. Falls dieser unterliegt, empfehlen die Grünen Glarus Nord, für die Variante ohne Parlament zu stimmen.

Inhalt abgleichen